Incentive der Wirtschaftskammer Oberösterreich an die Sorrentinische Halbinsel

Vom 02. bis 06. Dezember durfte Michelangelo Int. Travel die jährliche Incentive Reise der Wirtschaftskammer Oberösterreich, der Sektion Bus Luft Schiff, organisiert vom Präsidenten Herrn Josef Weiermair, Geschäftsführer von Weiermair Reisen, bei der Reisorganisation unterstützen.

Die Teilnahme am Incentive ist ausschließlich Unternehmern der Sparte vorbehalten und hat das Ziel eine Destination kennenzulernen, um sie dementsprechend zu bewerben, aber gleichzeitig dient es auch den Austausch zwischen den Mitbewerbern und dem unbeschwerten Beisammensein.

Von unserem Team waren vor Ort, unser Head of Contract & Product Manager der Region Claudio Peluso und die Marketing & Sales Mitarbeiterin Astrid Schilcher, um den 46 Teilnehmern bei Fragen und Informationen für zukünftige Gruppenplanungen für diese Destination zur Verfügung zu stehen und für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen.

Nach Ankunft der Gäste am Flughafen von Neapel am späten Vormittag,  ging es mit dem Bus und unserem örtlichen Reiseleiter Antonio ins Stadtzentrum zum Mittagessen in ein charakteristisches Restaurant in der Nähe des weltberühmten Theaters San Carlo, wo ein typisches Pastagericht mit Kirschtomaten vom Vesuv und Bauchspeck aus Caserta vor unseren Augen und mit Mithilfe des Präsidenten Herrn Weiermair zubereitet wurde.

Mit vollem Magen folgte eine kurze Altstadtbesichtigung durch die Einkaufspassage Galerie Umberto mit der großen Glaskuppel, vorbei an der Pizzeria wo die berühmte Pizza Margherita erfunden wurde zum größten Platz der Stadt Piazza Plebiscito, wo sich der Königspalast befindet.

Nach diesem Ausflug in die Geschichte der Stadt am Vesuv, ging die Fahrt ins Hotel Antiche Mura im Zentrum von Sorrent. Die authentische Stadt wurde schon von vielen Berühmtheiten als Sommerdomizil gewählt, darunter Johann Wolfgang von Goethe, Charles Dickens und viele andere. Ein Abendspaziergang genügt, um zu verstehen warum sie sich an diesem Ort so wohl fühlten.

Am nächsten Morgen erwartete uns die Amalfiküste, einer der schönsten Küstenstraßen der Welt. Obwohl das Wetter nicht mit Sonnenschein gesegnet war, haben uns Orte wie Amalfi, wo wir zum Mittagessen einkehrten mit seiner Schönheit, dem eleganten Dom und den engen Gassen verzaubert.

Die traumhafte Insel Capri darf in keinem Reiseprogramm zu dieser Destination fehlen. Vom Hafen von Sorrent erreichten wir die Insel mit dem Boot. Die Sonne strahlte und mit Minibussen begaben wir uns hinauf nach Anacapri. Aufgrund des Regens am Vortag war die Sicht wunderbar klar und wir fuhren mit dem Sessellift auf den Monte Solaro, von wo man ein atemberaubendes Rundum-Panorama genießen kann.
Nach dem Mittagessen spazierten wir zu den Gärten von Augustus, bestaunten die Faraglioni und die historische Serpentinenpfad Via Krupp.  Als Abschluss durfte ein Café an der berühmten Piazzetta nicht fehlen.

Die erstaunliche Geschichte der Ausgrabungen der südlich von Neapel gelegenen, antiken Tempelstadt Paestum wurde am Vormittag besichtigt.

Im Anschluss erfolgte eine Mittagessen mit Büffelfleisch auf einer authentischen Büffelfarm.

Nach Rückkehr in Sorrent, als keine Überraschungseinlage wurden wir zum Aperitif in den weihnachtlichen Garten der Villa Fiorentino erwartet, wo uns der Präsident der Stiftung empfing um mit uns anzustoßen. Im Anschluss erfreuten unsere Ohren die Stimmen der Opernsänger der Opera in Roma, die uns 1 Stunde zur Begeisterung aller Teilnehmer Ihr Können widergaben. Diese Einlage sollte zeigen, was für eine breite Palette an Möglichkeiten es für Gruppen zu organisieren gibt.

Das gemeinsame Abschlussabendessen fand in einem gehobenen Restaurant in Sorrent statt. Ein Menu mit typischen Gerichten sorgte für das leibliche Wohl und ein Gitarrist mit den bekanntesten italienischen Songs für Stimmung.

Am letzten Tag erfolgte am Vormittag die Führung durch die archäologischen Ausgrabungen der  vom Vesuvausbruch vollständig verschütteten antiken Stadt Pompeij.

Das Abschiedsmittagessen wurde bei einem Bio-Weinbauer an den Hängen vom Vesuv eingenommen. Der Wein und das Gemüse aus der vulkanischen Erde, reich an Mineralien, schmeckt besonders gut.

Eine erfolgreiche, erlebnisreiche Kurzreise ging zu Ende und für das möchten wir uns bei allen Mitwirkenden bedanken.
Vielleicht wurden ja auch Sie durch diese Reiseeindrücke inspiriert, eine Reise in diese wunderschöne Ecke Italiens zu veranstalten.

Finden Sie unsere Reisevorschläge für die Region hier: www.michelangelo.travel

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s